Der Verantwortliche Aquarianer Leave a comment

Der Verantwortliche Aquarianer

 (nach: Livengood, E.J. & F.A. Chapman. The Ornamental Fish Trade: An Introduction with Perspectives for Responsible Aquarium Fish Ownership. Document FA124. Department of Fisheries and Aquatic Sciences; UF/IFAS Extension. 2017)

Die Richtlinien für einen verantwortlichen Aquarianer ist die Mentalität die wir von allen Teilnehmern and diesem Hobby und Geschäft erwarten. Es beginnt mit dem Respekt für das Leben der Tiere und dem Verstand und Annahme der Verantwortung ihres Wohlbefindens.

Das Wohlbefinden der Tiere bedarf tägliche und wöchentliche Aufgaben auszuführen. Die verantwortliche Person muss annehmen dass diese Aufgaben nicht verschoben werden können, oder es gibt Konsequenzen für die Gesundheit der Tiere.

Unabhängig von der Position in der Geschäftskette, muss jede Person die mit den Tieren umgeht all die nötige Information sammeln die das Wohlbefinden jeder Art versichert. Das ist gültig vom Sammler bis zum Aquarianer. So sollten auch alle Teilnehmer dieses Geschäfts den Ursprung der Tiere kennen, sei es aus Zucht oder Wildfang. Selbst wenn heute ein Grossteil der Fische aus der Nachzucht kommen, werden viele noch in ihrem Verbreitungsgebiet gefangen und, obwohl es sich um renovierbare Resourcen handelt, wird sich dass schnell ändern wenn sie nicht verantwortlich verwaltet werden.

Alle Aquarienfreunde sollten zuverlässige Information über Herkunft und Biologie , sowohl als auch Haltung und Pflege bekommen. Die Information ist nicht immer präzise , weshalb es um so wichtiger ist sich so gut wie möglich über Pflege und Haltung zu informieren, bevor man dass Aquarium vorbereitet. Obwohl die Information von einem Laden zum anderen sich ändern kann, ist das wichtigste sich immer zu informieren. Die richtige Information über jede Art, Herkunft und physiologische Bedingungen zu erhalten, sind die ersten Schritte den Fischen optimale Lebensbdeingungen anzubieten und ihren Handel zu verstehen.

Der Grundsatz für ein erfolreiches Aquarium sind die Vorbereitungen die getroffen werden um Tiere und Pflanzen zu halten. Teil dieser Vorbereitung ist das Verständnis und Verwaltung der Wasserqualität. Bevor Tiere in das Becken kommen, muss man sich versichern dass ein natürliches oder artifizielles Filtersystem vorhanden ist, ein welches die toxischen Substanzen entfernen kann, insbesonders Ammonium, welches die Tiere als Beiprodukt des Proteinmetabolismus  produzieren. Auch brauchen die Aquariumbewohner eine regelmässige Quelle von nahrungsreichem Futter. Dieses muss präzise verwaltet werden, um zu verhindern dass die Fische überfüttert werden.

Alle Pflanzen und Tiere müssen mindestens  3-4 Tage Quarentäne machen, um den Ausbruch 

von Infektionskrankheiten zu verhindern. Zusätzlich ist noch auf Wasserqualität, angebrachte sanitäre Massnahmen und adequate Nahrungsprozduren zu achten um Krankheiten zu verhindern. 

Aquarien sollten bedeckt sein um zu verhindern dass die Fische herausspringen. Sie brauchen angebrachte Beleuchtung, die notwendig für die Gesundheit von Pflkanzen und Tieren isst, aber auch aus aesthetischen Gründen, um die Farbenpracht der Einwohner zu zeigen.

Viele Menschen suchen Fische, Korallen und Wirbellose aus warmen, tropischen Gegenden, da diese oft farbenprächtiger sind. Allerdings, da diese Tiere ihre Körpertemperatur nicht regulieren können, muss die Wassertemperatur im Aquarium in den optimalen Rang gebracht werden. Aquarienfreunde die Tiere aus kalten Gewässern halten, müssen die Temperaturen dementsprechend senken. Durch eventuelle Temperaturunterschiede zwischen Transport und Aquariumwasser, müssen die Tiere immer klimatisiert werden bevor sie in ihr Aquarium kommen.

Der Verantwortliche Aquarianer muss einen verantwortlichen Plan für die Fische haben, die er nicht mehr halten kann, krank oder gestorben sind. Exotische Fische sollen nie losgelassen oder in die Toilette gespült werden. Beide Aktionen sind der Umwelt gegenüber verantwortungslos.

Geben sie die Tiere an ihren Aquarienladen zurück oder tauschen sie sie aus mit anderen Aquarienfreunden. Ab und zu akzeptieren Schulen oder öffentliche Aquarien ihre Fische.

Um kranke Fische zu behandeln oder falls sie Hilfe für Euthanasie brauchen sollten, wenden sie sich bitte an die nächste Veterinärmedizinische Klinik. Als letzte Lösung können Tiere getötet werden in dem sie vorher in Eiswasser gelegt werden. Die niedrigen Temperaturen werden Kriosthesie hervorrufen bevor das Tier stirbt.

Das wichtigste ist dass die Kunden Fische nie als entbehrliche Objekte sehen, insbesonder seltene Arten. Es ist sehr wichtig dass sie verstehen dass Fische, Korallen und Wirbellose wilde Tiere sind, und dass es sehr wichtig ist den Einfluss des Tierhandels auf deren Umwelt zu begreifen. Da ja noch viele Aquariumbewohner in freier Wildnis gesammelt werden, ist die erhaltbarkeit dieser Resourcen kritisch für eine gesunde Industrie. Alles mögliche über die Arten zu lernen die jeder Aquarianer sich hält ist der Schlüssel um ein erzogener und verantwortlicher Aquarist zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.